Ein halbes Jahr sammelten wir auf der Karriereplattform BuchKarriere – Dein Platz in der Buchbranche mit Hilfe einer Umfrage Bewertungen, in denen ehemalige Praktikanten und Volontäre der Buchbranche ihre Arbeitgeber benoten konnten. Im anonymen und objektiv gehaltenen Multiple-Choice-Fragebogen wurden Themen wie Lerneffekt, Atmosphäre und Gehalt abgefragt. Bis zum 16. September 2012 gingen so über 100 ausgefüllte Fragebögen bei uns ein, die wir nun für die Verleihung des ersten BuchKarriere Awards 2012 ausgewertet haben.

Mindestens drei Bewertungen musste ein Verlag vom Nachwuchs erhalten haben, um für den BuchKarriere Award 2012 nominiert werden zu können. Zu ihnen gehören:

  • Ars vivendi
  • Gräfe und Unzer
  • Tessloff
  • Thienemann Verlag
  • Tulipan Verlag
  • Ullstein Verlag
  • Westermann

Wer unter ihnen vom Branchennachwuchs am besten bewertet wurde und den BuchKarriere Award 2012 gewinnt, haben wir am Samstag, dem 13.10.2012, auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.


Wir gratulieren an dieser Stelle sehr herzlich den Gewinnern des BuchKarriere Award 2012, die sich die Auszeichnung redlich verdient haben:

Platz 1: Thienemann Verlag

Platz 2: Tulipan Verlag

Platz 3: Gräfe und Unzer Verlag

Vom Verlag Gräfe und Unzer nahm die Personalchefin Ida Roët de Campos die Auszeichnung entgegen und war angesichts des dritten Platzes, des großen Blumenstraußes und der Karriereplattform BuchKarriere sehr angetan. Sie strahlte und auch wir waren glücklich, ihr die Bewerbungsmappe überreichen zu dürfen, die die Urkunde enthielt. Vom Tulipan Verlag kam Bianca Jehle, die den BuchKarriere Award im Namen ihrer Vorgesetzten entgegen nahm, da diese zeitlich leider verhindert waren. Aber auch der Tulipan Verlag war begeistert und bedankte sich ausführlich bei uns und vor allem bei den ehemaligen Praktikanten und Volontären.

Für den Thienemann Verlag, der die Ehre hatte, als vom Nachwuchs als am besten bewerteter Arbeitgeber ausgezeichnet zu werden, kam Heinke Schöffmann. Mit Bewerbungsmappe, Urkunde und riesigem Blumenstrauß wurde das Ergebnis vom Thienemann Verlag gefeiert. Man merkte den Verlagsvertretern aber an, dass es fast egal war, ob es letztendlich Platz 1 oder 2 wurde, denn der Nachwuchs fand die Arbeit, den Verlag und noch vieles mehr toll: Das ist das schönste Kompliment, das man den um den Nachwuchs bemühten Verlagen machen kann. Und man sieht: Das Strahlen nahm kein Ende.



Wir bedanken uns ebenfalls herzlich bei Herrn Treuheit von arsvivendi, der als Verlag zwar nicht bei den Top 3 dabei war, aber dennoch mit einer Auszeichnung geehrt wurde. Denn zu den Nominierten zu gehören ist nicht sehr einfach, daher gratulieren wir nicht nur dem arsvivendi Verlag, sondern auch dem Tessloff Verlag, von dem eine Vertreterin nach Anfrage am Stand die Auszeichnung entgegen nahm.

Von Ullstein und von Westermann haben wir bislang leider keinerlei Antwort auf unsere Einladung und Anfrage erhalten, haben jedoch am Stand die Urkunde abgegeben, damit sie nächstes Jahr – sollten sie nominiert sein – auf jeden Fall erscheinen.

Der BuchKarriere Award wird in Zukunft zu einer festen Institution innerhalb der Branche werden, um den Austausch zwischen dem Nachwuchs und den Arbeitgebern zu verbessern. Das aus den Umfragen entstehende Verlagsranking ist eine Chance für die Verlage: Sie erhalten ein ehrliches und hilfreiches Feedback über ihre Ausbildungsmöglichkeiten und können direkt auf Wünsche eingehen, um attraktive Arbeitsplätze für qualifizierte Nachwuchskräfte anbieten zu können. Der Gewinner wird auf der neuen Karriereplattform »BuchKarriere – Dein Platz in der Buchbranche« ausführlich vorgestellt und darf den BuchKarriere Award-Titel ein Jahr tragen.